Die Qualität einer Winterruhe/Ruhephase

Imfrormationen rund um die Ameisenhaltung
Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Beiträge: 25
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:16

Die Qualität einer Winterruhe/Ruhephase

Beitragvon Wolfgang » Sa 4. Mär 2017, 22:12

Die Qualität einer Winterruhe/Ruhephase, ein überaus wichtiger Faktor, der maßgeblich beeinflusst, was aus einer Ameisenhaltung wird.
Oftmals wird herumgerätselt, wo die Gründe liegen, das es nicht voran geht mit der Ameisenhaltung oder Königinnen keine Eier legen wollen?

Einheimische Arten werden im Winter einfach gekauft, ohne Informationen, wie diese gehalten wurden, ob sie in Winterruhe waren.
Noch komplizierter wird es bei „exotischen Arten“, die werden oftmals angeboten mit dem Argument, das sie keine Winterruhe brauchen.
Das kann durchaus zutreffen, allerdings sagt das nichts darüber aus, das sie Ruhephasen einlegen/brauchen.
Wie ist damit um zu gehen?

Ungeduld und mangelnde Möglichkeiten, unseren einheimischen Arten eine angebrachte, passende Winterruhe zu bieten, bleiben diese ohne Folgen?
Auch südeuropäische Arten, die kälteren Temperaturen ausgesetzt sein können, brauchen entsprechende Haltungsbedingungen.
Das ist noch nicht alles, selbst Ameisenarten die unter dem Begriff „Exoten“ in unsere Haltung kommen, legen Ruhephasen ein.
Wie ist damit um zu gehen, wie reagieren Ameisen wenn sie bezüglich Winterruhe/ Ruhephasen,
nicht so gehalten werden, wie sie es in ihrem natürlichem Lebensraum vor finden?

Sind interessante Fragestellungen, die entscheidenden Einfluss haben, ob eine Ameisenhaltung voran geht oder scheitert.
Was ich an Beobachtungen zusammen tragen konnte, schreibe ich hier.
Sind nur Beobachtungen und Interpretationen so wie ich sie sehe.
Habt Ihr eigene Erfahrungen oder interpretiert das von mir abgeleitete anders, bin offen für alle Beobachtungen, Infos und andere Meinungen.

Wie Ameisen auf die Winterruhe vorbereiten?
Sicher ist, so wie oftmals in den Foren nachzulesen, in 2 – 3 Wocken funktioniert das nicht.
In der Natur haben Ameisen viele Wochen, um sich auf die kalte Jahreszeit umzustellen.
Ihr ganzer Entwicklungsrhythmus ist vom Frühjahr an schon so angelegt, das er passend ist bis hin zur Winterruhe.
Bedingt durch unsere Haltung, müssen Ameisen zudem noch mit Bedingungen klar kommen, die begünstigen,
dass ihr Jahresrhythmus nicht mehr der ist, dem sie aus ihrer natürlichen Umgebung angepasst sind.
Angemerkt seien dafür, ständig zu warme Temperaturen, keine Schlechtwetterperioden, immer Futter im Überfluss, unnatürliche Störungen.

Da für die Haltung Passendes hinzubekommen ist schwierig, eher unmöglich, zu dem erfordert es viel Aufwand.
Es sind Wege zu finden, die für uns Halter machbar sind und für unsere Ameisenarten die Bedingungen schaffen,
dass diese mit besten Voraussetzungen in die Winterruhe/Ruhephase gehen können.

Mit 2 – 3 Wochen ist da nichts, an die 6 Wochen sind realistischer und einzuplanen.


[Wird fortgeführt]

Zurück zu „Ameisenhaltung allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast