Hallo und willkommen bei Ameiseninfos.de Formica sanguinea Gründung mit Formica fusca als Hilfsameisen in der Ameisenhaltung. Nicht unbedingt einfach allerdings machbar. Eine überaus spannende Ameisenvolk Gründung
Ameiseninfos.de Ameisenhaltung Ameisenberichte
Formica sanguinea Gründung in der Haltung Unzweifelbar gehören Formica sanguinea zu den interessantesten einheimischen Ameisenarten die sich halten lassen. Größere, überaus aktive, flinke Ameisen die in ihrer aktiven Zeit (Brutaufzucht), viel an Beobachtungsmöglichkeiten für jeden Ameisenhalter anbieten. Tagaktive Jäger die es durchaus verstehen auch lebende Insekten zu erbeuten. Was sie mit Ameisensäure bewerkstelligen. Ameisensäure, lest mal nach was es darüber an Wissenswertes gibt. Denke damit erübrigt es sich, dass ich besonders darauf hinweise, das Ameisensäure nicht so ganz ohne ist. Wie Formica sanguinea gründet, gibt verschiede Vorgehensweisen, nachzulesen im Ameisenwiki Eine gut durchführbare Vorgehensweise, um in der Haltung einer Formica sanguinea Königin zu einem Volk zu verhelfen, beschreibe ich hier. Nach dem Schwärmen
brauchen Formica sanguinea Königinnen ein Wirtsvolk für die Gründung. Das kann das Volk sein aus dem sie geschwärmt sind, ein fremdes Volk der gleichen Art oder das Volk einer anderen Ameisenart. Die Schwierigkeit in der Haltung ergibt sich daraus, das Formica sanguinea Königinnen nicht einfach in ein fremdes Volk gegeben werden können. So lange diese nicht den Geruch des Wirtsvolkes angenommen haben, werden sie als fremde Ameisen erkannt, angegriffen und getötet. Sicherlich gibt es in der Haltung Möglichkeiten dafür Sorge zu tragen, das eine Königin so abgeschottet werden kann, das sie den Geruch des Wirtsvolkes annehmen kann und erst danach freigelassen wird, das Risiko dass das schief geht ist nicht gerade klein. Eine der Gründungsvarianten die nachzulesen ist, das eine Jungkönigin Puppen aus einem Serviformica-Nest raubt und damit die Gründung startet, ist ein Ansatz der für eine Gründung in der Haltung erfolgversprechend nutzbar sein könnte. Etwa von Juli bis September schwärmen Formica sanguinea, mit viel Glück lässt sich in dieser Zeit eine Königin finden. Warme, sonnige Tage sind für eine Suche besonders erfolgsversprechend.
Formica sanguinea Königin Formica sanguinea Königin Formica sanguinea Jungkönigin
Eine sehr schöne Königin. Allerdings so lange diese noch Flügel hat, lasst die Finger davon, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sie noch nicht begattet ist.
Nach etlichen Tagen der Suche, war mir Mitte Juli das Glück hold eine Formica sanguinea Königin zu finden. Damit war der schwierigste Teil meines Formica sanguinea Gründungsversuchs abgehackt, so jedenfalls meine Gedanken. Dazu Formica fusca Puppen als weiterer Bestandteil für den Gründungsversuch. (Nicht alle Ameisenarten sing geeignet) Bei mir in der Gegend sind Formica fusca nicht gerade selten, leicht zu finden und für mich vertretbar, diesen einige Puppen zu entnehmen.
Formica fusca Nest
Blick in ein Formica fusca Nest
Die wichtige Frage die sich stellt, wie viele Puppen müssen es sein, dürfen es sein? Wer sich dazu in den Foren Berichte über Puppenzugabe (Pushen) bei Gründerköniginnen anschaut wird nachlesen, das überwiegend zu wenigen geraten wird. Aus eigenen Beobachtungen, es können durchaus deutlich mehr sein. Wichtig dabei ist, dass der Lagerplatz der Puppen so bemessen sein muss, dass die Königin alle Puppen gut erreichen kann. Das der Bereich in den die Puppen lagern, trocken sein muss, brauche ich nicht weiter zu schreiben. Und klar, was bei einer Ameisenart machbar ist, gilt nicht für jede. Los geht es wie in der Ameisenhaltung fast immer in einem Reagenzglas, das dafür besonders vorbereitet wurde, wie ist hier nachlesbar. Habe die Puppen jetzt auch nicht nachgezählt, könnten an die Hundert sein. Die Formica sanguinea Königin nahm diese problemlos an, umsorgte und pflegte diese. Einige der Puppen waren kurz vor dem Schlüpf, die Königin half dabei und so kam es, dass nach wenigen Tagen ein kleines Volk mit vielen Puppen das Reagenzglas bevölkerte.
Formica sanguinea Gründervolk Formica sanguinea Gründervolk
Ein vielversprechender Anfang aus meiner Sicht. Gerade geschlüpfte Ameisen sind noch nicht angriffslustig, eine wesentliche Voraussetzung dass sie sich mit einer Fremdkönigin überhaupt vertragen. Daran änderte sich auch nichts nachdem sie älter waren und weitere Arbeiterinnen dazu kamen.
Formica sanguinea_Formica fusca
Nachdem weitere Arbeiterinnen geschlüpften, war es nichts mehr mit dem Leben im Reagenzglas, sie mussten umziehen. Ihr neues Nest ein Kunststoffteil, wie sich später zeigte, keine geeignete Wahl.
Formica sanguinea im Formica fusca Nest Formica sanguinea im Formica fusca Nest
Wie zu sehen, habe nochmals eine größere Puppenanzahl gegeben. Darunter auch einige Nacktpuppen die sich des Öfteren bei Formica fusca finden. Die Mädels sind faul, leere Kokons lagern sie in einer Kammer. In der Natur sicherlich eine notwendige Maßnahme um nicht fremde Ameisen auf ihr Nest aufmerksam zu machen. Erfreulich, keinerlei Angriffe auf die Formica sanguinea Königin. Diese bewegt sich frei im Nest und wird von Formica fusca versorgt.
Formica sanguinea Königin im Formica fusca Volk
Bis hier ein durchaus erfreulicher Verlauf, ist die Gründung damit als erfolgreich zu sehen? Interessant auch die Frage, wird die Königin Eier legen, wenn ja noch vor der Winterruhe? Den Zeitpunkt der Eiablage habe ich verschlafen, zudem ging die Entwicklung derart schnell, dass sie mich vor vollendete Tatsachen gestellt haben. Das es noch im Gründungsjahr weiter geht, von mir erst erkannt nachdem bereits größere Larven aufgezogen waren.
Formica sanguinea Gründung Formica sanguinea Gründung
Rasant wie sie angefangen haben, es ging so weiter. Formica sanguinea und Formica fusca können durchaus schnell sein, wenn es darum geht ihren Nachwuchs aufzuziehen.
Wie zu sehen, nur Nacktpuppen, gut das kann an dem Kunststoffnest liegen, das ich ihnen als Nest zugedacht habe. Keine Partikel vorhanden die Larven dazu nutzen können um einen Kokon an zu legen. Die erste Überraschung die mir zu Teil wurde, die geschlüpften Formica sanguinea Arbeiterinnen waren winzig, nicht größer als Formica fusca Arbeiterinnen.
Formica sanguinea Puppen im Formica fusca Nest Formica sanguinea Puppen im Formica fusca Nest Formica sanguinea Puppen im Formica fusca Nest Formica sanguinea im Formica fusca Nest Formica sanguinea im Formica fusca Nest
Zudem wird es mit dem Schlupf der ersten Formica sanguinea Arbeiterinnen spannend. Wie werden sich diese beiden Arten vertragen, besonders nachdem die sanguinea älter geworden sind? Kommt es zu Übergriffen zwischen den beiden Arten und wenn ja, wer greift wen an? Formica fusca und Formica sanguinea gemeinsam am Trinken und bei der Futterbeschaffung.
Formica sanguinea mit Formica fusca Formica sanguinea mit Formica fusca
Gemeinschaftlich Futter eintragen, sieht ganz normal aus. Auch das hier könnte als gegenseitige Fütterung und Körperpflege durchgehen.
Formica fusca und sanguinea
Genauer hingeschaut, bzw. es lässt sich mit Bildern nicht richtig rüber bringen, sie vertragen sich nicht immer.
Formica sanguinea
Erstaunlich und zudem für mich überraschend, wurden die Formica sanguinea Arbeiterinnen doch von den Formica fusca aufgezogen. Das sie jetzt möglicherweise auch die Königin attackieren, trotz länger Beobachtung, davon nichts zu erkennen. Nach wie vor bewegt sich die Königin frei im Nest und wird von den Formica fusca Arbeiterinnen versorgt. Formica sanguinea werden als aggressiv beschrieben, das diese Formica fusca Arbeiterinnen angreifen, nein da ist nichts mit. Wie auch immer, das Ding ist noch nicht durch. Anfang Oktober waren weder Eier, Larven, Puppen mehr vorhanden. Wie bekannt überwintern Formica sanguinea & Formica fusca ohne jegliche Brut, ein Zeichen das sie in Winterruhe wollen. Welche sie in der Garage verbrachten. Auch mit ausbleibenden tieferen Temperaturen, haben sie dicht gedrängte überwintert.
Formica sanguinea Formica sanguinea Formica sanguinea
Eine Merkwürdigkeit
Ihre Winterruhe sei ihnen vergönnt und für mich die Hoffnung ,das es im Frühjahr weiter gehen kann mit der Beobachtung von Formica fusca & Formica sanguinea. Am 24. März war sie zu Ende ihre Winterruhe, von der Garage in einen wärmeren Raum mit Temperaturen um die 20°C. Als wenn sie schon darauf gewartet hatten, schon nach wenigen Tagen erste Eierpulks.
Formica Formica Formica
Mit der wärmeren Temperatur trat eine nicht besonders erfreuliche Begebenheit zu Tage. Von Tag zu Tag häuften sich die toten, herausgetragenen Formica fusca Arbeiterinnen. Extrem hohe Winterverluste, grob geschätzt etwas 50% der Formica fusca Arbeiterinnen. Das habe ich bei dieser Art, selbst bei extremeren Wintern, so noch nicht beobachten können. Waran es gelegen hat, mir ein Rätsel. Wie auch immer, es lässt sich nachträglich nicht mehr ändern. Unbeeindruckt der Todesfälle ging ihre Larvenaufzucht voran, bereits Anfang April waren erste Larven kurz vor der Verpuppung.
Formica sanguinea Formica sanguinea Formica sanguinea Formica sanguinea Formica sanguinea Larven
Wie schon gehabt, werden es wieder hauptsächlich Nacktpuppen.
Formica sanguinea
Die Winterruhe hat nichts geändert, sie vertragen sich immer noch nicht. Nach wie vor zerren Formica fusca die Formica sanguinea herum.
Formica
Was nicht generell so zu beobachten ist. Hier trinken sie ohne Zank gemeinsam Zuckerwasser.
Am 18 April zu beobachten, Puppen.
Formica sanguinea Puppen
Überwiegend sind es Nacktpuppen. Auch hier einige Formica sanguinea Arbeiterinnen mit bei der Pflege.
Formica sanguinea Larven
Eier kann ich zurzeit keine entdecken, gut möglich dass ich diese auch nur übersehen habe, Larven gibt es noch etliche.
Nicht gerade einfach die Formica sanguinea Königin abzulichten, sowie Licht ins Nest kommt ist sie nur noch auf der Flucht. Mit etwas Geduld und viel Glück habe ich sie erwischt.
Formica sanguinea Königin
3. April Sie waren überaus fleißig
Formica sanguinea Haltungsbericht Formica sanguinea Haltungsbericht Formica sanguinea  Nest Formica sanguinea  Nest Formica sanguinea  Nest Formica sanguinea  Nest Formica sanguinea  Nest
Und schnell erste Formica sanguinea Arbeiterinnen geschlüpft
30.05.2020 Die Entwicklungszeit von Formica sanguinea ist schnell. Mit durchgehend höherer Nesttemperatur werden schnell aus Eiern Puppen, so ist es nicht verwunderlich, dass es erneut viele Puppen gibt.
Schon früh nach der Auswinterung hat die Königin richtig viele Eier gelegt, jetzt kaum noch, war es das schon für dieses Jahr? Das was jetzt an Puppen und Larven vorhanden ist, wird schon bald dazu führen, das es mehr Formica sanguinea Arbeiterinnen gibt als Formica fusca. Wird das dazu führen das die Übergriffe der F. fusca aufhören. 11.05.2020 Bis auf wenige Nachzügler haben sich alle Larven aus dem ersten Gelege verpuppt. Genau lässt sich das nicht feststellen, einige wenige Eier waren zwischendurch ab und an sichtbar. In den letzten Tagen hat die Formica sanguinea Königin wieder umfangreicher mit der Eiablage begonnen, gibt wieder einen größeren Eierpulk. Sieht aus das jetzt nochmals ein größerer Schub an Arbeiterinnen aufgezogen werden soll. Mittlerweile sind derartig viele Formica sanguinea Arbeiterinnen geschlüpft, deren Anzahl hat bald die Anzahl der Formica fusca Arbeiterinnen erreicht.
Formica sanguinea & Formica fusca Nest Formica sanguinea & Formica fusca Nest Formica sanguinea & Formica fusca Nest Formica sanguinea & Formica fusca Nest Formica sanguinea & Formica fusca Nest
Formica sanguinea & Formica fusca Nest im Überblick
Formica sanguinea Formica sanguinea
Ihre Larvenaufzucht haben sie voll im Gange.
Formica sanguinea
Deutlich ersichtlich, der Formica sanguinea Arbeiterinnenanteil hat deutlich an Präsenz gewonnen.
Formica sanguinea
Es braucht nicht mehr viel Zeit bis es ein Formica sanguinea Volk wird.
Formica sanguinea
15.7.2020 Der Sommer ist noch nicht einmal einem Monat alt, kaum zu glauben was dieses Mischvolk Formica fusca/Formica sanguinea für eine Entwicklung abgeliefert hat. Hier seht Ihr sie beim Zuckerwasser trinken.
Formica sanguinea Formica sanguinea
Fällt euch was auf? Die Anzahl der Formica sanguinea überwiegt deutlich. Charakteristisch für die Zusammensetzung des Mischvolkes. Grob gezählt sind etwa 1000 Formica sanguinea bis Dato geschlüpft, Formica fusca mittlerweile überdeutlich in der Unterzahl. Früher beobachtete Übergriffe der Formica fusca gibt es nicht mehr. So erfreulich wie diese Gründung abgelaufen ist, sind jetzt schon die Auswirkungen der guten Haltungsbedingungen sichtbar. Besonders durchgehend höre Temperaturen haben dazu geführt, dass sich das Volk schon jetzt auf die Winterruhe vorbereitet. Schon länger keine neuen Eier zu enddecken, Larven gibt es kaum noch und der Bestand an Puppen ist deutlich geschrumpft. Die Gründung sehe ich als abgeschlossen, mit einigen Bilder endet dieser Bericht. Wenn Ihr mehr über unsere muntere, Quirlige einheimische Ameisenart lesen möchtet, empfehle ich meinen Haltungsbericht Formica sanguinea.
Formica sanguinea Formica sanguinea Formica sanguinea Formica sanguinea Formica sanguinea