Messor cephalotes Ameisenhaltungsbericht

Antworten
Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Offline
Beiträge: 387
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:16
Kontaktdaten:

#101

Beitrag von Wolfgang »

Es ist kaum zu glauben, sie sind schon wieder dabei Jungköniginnen auf zuziehen.

Messor cephalotes Königinnenlarven.jpg

Ganz ordentlich was an Brut sichtbar ist.
Von Klein (Larven) bis Groß (Puppen) sie haben ordentlich was im Gange.
Die großen fetten Larven, ja leider, nicht gerne gesehen, naja so ist sie nun mal die Ameisenhaltung.

Bilder aus weiteren Nestkammern.

Messor cephalotes Nestkammer 1.jpg
Eine Randkammer, genutzt für Brut und Körner.

Dichtes Gedränge an Ameisenarbeiterinnen, verschiedener Größen, was will ein Ameisenhalter mehr?
Auch hier sichtbar, Königinnenlarven.
Warum jetzt Königinnenlarven?
Ihre plumpe Tropfenform identifiziert Königinnenlarven.

Messor cephalotes Nestkammer 2.jpg

Auch hier weitere Königinnenlarven.
Das was da mit Flügeln rumläuft, sind die Königinnen des letzten Schlupfs, die nie das Nest verlassen haben.

Mit dem Auge eines langjährigen Ameisenhalters, das werden wieder richtig viele Jungköniginnen.

Messor cephalotes Königinnenlarven 2.jpg

Weitere Bilder!
Messor cephalotes Königinnenlarven 3.jpg
Messor cephalotes Königinnenlarven 4.jpg

Messor cephalotes Puppen 3.jpg
Messor cephalotes Puppen 2.jpg
Messor cephalotes Puppen 1.jpg

Wie Ihr seht, Ameisenhaltung kann richtig Spaß machen.

War es das jetzt für Heute?
Vor etwa einem Jahr, nahm das Drama seinen Lauf, Ameisensterben.
Damals das Nest vollgestopft mit Jungköniginnen, unzähligen Ameisen, viel Brut.
Das Messor cephalotes Volk lebt Heute im gleichen Nest wie vor einem Jahr.

Noch ein Wort:
Diesen Bericht hatte ich schon abgeschrieben.
Haltungsberichte haben in der heutigen, schnelllebigen Zeit nur noch einen unwesentlichen Stellenwert.
Irgendwie bringt es nichts mehr Haltungsberichte zu schreiben, liest eh keiner mehr.
Danke dass Ihr hier weiterhin mitlest und auch für Eure Anregungen und Fragen.
Fragen die Ihr auch gerne hier stellen dürft, an E- Mail Anfragen gehe ich momentan unter, wie Ihr immer wieder feststellen müsst, Antworten die können dauern, sorry.
Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Offline
Beiträge: 387
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:16
Kontaktdaten:

#102

Beitrag von Wolfgang »

Auch wenn ich länger überlege, mir fällt nichts ein was ich berichten könnte.
Es entwickelt sich so, wie in den Beiträgen vorab schon geschrieben.
Einige Bilder habe ich noch für Euch.

Messor cephalotes Nesteinsicht.jpg
Messor cephalotes Major mit Königinnenlarve.jpg
Messor cephalotes Major Arbeiterin.jpg
Messor cephalotes Major Arbeiterin -2.jpg
Messor cephalotes Major Arbeiterin -1.jpg
Messor cephalotes Larven.jpg
Messor cephalotes Königinnenlarven.jpg
Messor cephalotes Königin.jpg
Messor cephalotes Brut.jpg
Messor cephalotes Arbeiterinnen.jpg

Immer wieder Begeisterung für die richtig großen gerade geschlupften Major Arbeiterinnen, wirklich tolle Ameisen.
Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Offline
Beiträge: 387
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:16
Kontaktdaten:

#103

Beitrag von Wolfgang »

Normal reicht Messor cephalotes ein abwechslungsreiches Körnersortiment und etwas Trinkwasser, damit sind sie absolut zu frieden.
Kohlenhydrate eher selten, etwas dran nippen, das war es dann meistens auch schon.
Zur Zeit ist allerdings nichts normal, sie ziehen wieder einiges an Jungköniginnen Larven auf.

Messor cephalotes Köninnen Larven.jpg
Messor cephalotes Köninnen Larven 1.jpg

An die 80 habe konnte ich von diesen richtig, fetten Larven schon zählen.

Das ändert allerdings auch ihren Futterbedarf grundlegend.
Vor kaum, jetzt können sie gar nicht genug an Futterinsekten eintragen.
Heute gab es Fliegen:

Messor cephalotes zerlegen Fliege.jpg


Und Mehlkäferpuppen:
Messor cephalotes zerlegen Mehlkäferpuppe 1.jpg
Messor cephalotes zerlegen Mehlkäferpuppe.jpg

Mit diesen machen sie schon beim Abtransport ins Nest kurzen Prozess, mit ihren kräftigen Mandibeln (Mundwerkzeugen) ist die Puppe schon fast zerlegt.

Bei der Fütterung viel mir eine Merkwürdigkeit ins Auge.

Messor cephalotes junge Major Arbeiterin.jpg


Eine größere, junge noch nicht ausgefärbte Major Arbeiterin, trinkend am Wasser mit älteren Arbeiterinnen.
Das ist relativ selten zu beobachten, eher absolut nicht normal, bannen sich Probleme an?
Grund genug mir diese Arbeiterin genauer anzuschauen.

Autsch!

Messor cephalotes Major beißt in Finger.jpg

Ganz offensichtlich war sie davon überhaupt nicht begeistert und wusste sich deutlich zu wehren.

Messor cephalotes Major beißt in Finger 1.jpg
Messor cephalotes Major beißt in Finger 2.jpg
Messor cephalotes Major beißt in Finger 3.jpg
Messor cephalotes Major beißt in Finger 4.jpg

Beißen, zwickte ganz ordentlich, hätte nicht erwartet, dass das so kräftig geht.
Gut habe es ganz gut überlebt, bis auf eine kleine Rötung war nichts passiert.

Messor cephalotes Biß.jpg

Durch die Fingerhaut zu beißen, dafür hat es nicht gereicht.
Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Offline
Beiträge: 387
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:16
Kontaktdaten:

#104

Beitrag von Wolfgang »

Messor cephalotes Königinnenpuppen
Messor cephalotes Königinnenpuppen

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven

Messor cephalotes Larven
Messor cephalotes Larven
Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Offline
Beiträge: 387
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:16
Kontaktdaten:

#105

Beitrag von Wolfgang »

Bilder ohne Worte, wie vorab!

Die von Euch die hier mitlesen, sind gut informiert, bezüglich einer erfolgreichen Haltung der Messor cephalotes.
Gibt kein Insiderwissen, das ich hier noch zu berichten hätte..
Irrwege, Fehlschläge, Erfolgserlebnisse, Haltungsparameter, Entwicklungszeiten, alles schon nachlesbar.
Hoffe Ihr habt Verständnis, das ich es mit Bildern gut sein lasse.
Und wie gehabt, bei unerwarteten Entwicklungen, wie immer, mehr an Informationen.

Freut mich, Eure per E-Mail geäußertes Interesse und Fragen.
Sorry, nicht immer komme ich zeitlich nach, noch ausstehende Mail,s werden, wenn auch mit Verzögerung, beantwortet.
Antworten

Zurück zu „Messor cephalotes“