Fliegen als Ameisenfutter

Eine kleine Zusammenstelung
Antworten
Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Beiträge: 65
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:16

Fliegen als Ameisenfutter

Beitrag von Wolfgang » Fr 3. Feb 2017, 19:15

Fliegen
Fliegen gibt es von groß bis klein, sie werden von vielen Ameisenarten bevorzugt genommen.
Für diese Arten, das universale Insektenfutter.
Fliegen.jpg
Größere Fliegen, wie z. B. Goldfliegen gerne genommen von
Myrmecia – Arten
Myrmecia pavida.jpg
Formica – Arten

Cataglyphis – Arten

Camponotus – Arten

Messor - Arten
Messor barbarus.jpg
Messor barbarus _2.jpg
Manica rubida
Manica rubida _2.jpg
Manica rubida _1.jpg
und vielen anderen.

Kleinere Fliegen wie z. B. Fruchtfliegen gerne genommen von
Lasius - Arten
Lasius niger.jpg
Lasius flavus.jpg
Myrmica – Arten

und vielen anderen.

Nicht nur die Fliege selber, auch ihre Vorstufen, Maden (Larven) und Puppen werden oftmals angenommen.
Für Puppen gibt es Einschränkungen, nicht jede Ameisenart erkennt sie als Beute.
Das lässt sich allerdings bei manchen Arten als Vorteil umsetzen.
In die Arena gelegte Puppen verbleiben unangerührt bis die Fliegen daraus schlüpfen.
Mögliche Urlaubsüberbrückung, besonders dann, wenn verschieden entwickelte Puppen in die Anlage gelegt werden.
Erreicht wird dies, durch Lagerung der Fliegenpuppen bei unterschiedlichen Temperaturen.
Eine Einschränkung gibt es.
Fliegen schlüpfen überaus schnell und werden deshalb nur in Anlagen mit hoher Ameisendichte sicher erbeutet.

Antworten